HSG TH Leipzig - Badminton
Menü  
  Home
  Verein - Abt. Badminton
  Mannschaften
  Termine
  Trainingszeiten
  Bildergalerie
  Sporthalle
  Mitgliedschaft
  Wissenswertes
  Downloads
  Partner
  Links
  Impressum, Datenschutz, Disclaimer
(C) 2009-2018, HSG TH Leipzig, Abt. Badminton
Letzte Aktualisierung: 24.11.2018
Doppeltaktik
Doppeltaktik

Die Taktik im Doppel ist weitaus schwieriger als die im Einzel. Die beiden Spielpartner müssen die Aufgaben- sowie Platzaufteilung abhängig von ihren eigenen Stärken und Schwächen machen. Ein Mixed erfordert also i.d.R. eine andere Strategie als ein Doppel. Die eigene Position ist der des Partners sowie dem gegnerischen Schlag ständig anzupassen. Dabei geht dem Anfänger oft der Überblick verloren. Nur ein eingespieltes Doppel ist erfolgreich. Versteht man sich nicht, können die stärksten Individualisten ein schwacher Gegner sein und umgekehrt.

Im Doppel gibt es grundsätzlich zwei Positionsstellungen:

Bei der Verteidigungsstellung stehen beide Partner nebeneinander und sind jeweils für eine Spielhälfte zuständig. Die Stellung sollte eingenommen werden, wenn der Gegner durch harte Schläge angreift oder man selbst einen Ball hoch zurückspielt, wodurch der Gegner in den Angriff kommen kann.

Bei der Angriffsstellung steht man hintereinander. Der vordere Spieler deckt dabei den Netzbereich ab; sein Partner das größere, hintere Feld. Diese Stellung ist einzunehmen, wenn man selbst die Möglichkeit für einen Angriff hat, z.B. wenn der Ball vom Gegner hoch zurückgespielt wird. Der zurückschlagende Spieler geht automatisch nach hinten, der andere nach vorne. Wird dann ein Angriffsschlag ausgeführt (z.B. Smash, Drop), gerät der Gegner in Bedrängnis. Der am Netz stehende Spieler kann dann durch seine Position einen schwachen Rückschlag "töten". Spielt man selbst hingegen einen hohen Verteidigungsball, bleibt Zeit, um wieder in die Verteidigungsstellung zurückzugehen. Nach einem Schlag ist die jeweilige Grundstellung wieder einzunehmen: Bei einem Angriff sollte man also wieder in die Ausgangsstellung auf der Mittellinie zurückkehren und zur Verteidigung in die ZP der eigenen Spielhälfte.



Weiterhin gelten folgende Grundsätze im Doppel:

  • Vorhand vor Rückhand: Der Mittellinienbereich wird gerne angespielt, weil es hier oft zum Missverständnis kommt, wer den Ball zurückzuschlagen hat. In solchen Fällen gilt dann, dass der Spieler, der mit der Vorhand schlagen kann, den Vorzug bekommt.
  • Kurze Bälle sollten entweder longline nach hinten oder wieder ebenfalls kurz hinters Netz gespielt werden.
  • Beim Aufschlag in die Angriffstellung gehen. Den Aufschlag flach und kurz spielen.
  • Der Netzspieler sollte in der Verteidigung den Schläger hoch vor sich halten.
  • Smashes auf die Mittellinie platzieren. Cross-Schmetterbälle vermeiden.

Wichtige Infos / News  
 
Trainingsausfall:
18.01.19 Training erst ab 19:00

Link zu :
Aktuelle Turniere
Rahmenterminplan 2018/19

 
Termine  
 
28.12.2018
Familiensporttag

 
Ergebnisse  
 
Punktspiel-Tabellen:
THL I
THL II
THL III
THL IV

 
186610 Besucher (642958 Hits)